★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
Warenkorb 0

Bandagen beim Boxen: Alles was du wissen solltest!

Boxhandschuhe

Boxer bindet Boxbandage um das Handgelenk

Warum sind Bandagen beim Boxen wichtig? Wir verraten dir nicht nur die Antwort auf diese Frage, sondern liefern dir wichtige Infos und Tipps zur Anwendung und Pflege von Boxbandagen.

Was du in diesem Beitrag erfährst:

  • Warum Boxbandagen wichtig sind!
  • Welche Bandagen fürs Boxen geeignet sind!
  • Wie du Boxbandagen bindest!
  • Wie du die Bandagen reinigst & pflegst!

Für was braucht man Bandagen beim Boxen?

Deine Finger und Handgelenke werden beim Boxen - im Training und im Ring - extrem beansprucht. Auch, wenn du Boxhandschuhe trägst und die Grundtechniken des Boxens bereits beherrscht, besteht ein Verletzungsrisiko für deine Hände. Zum Schutz dienen Boxbandagen. Sie schützen sowohl deine Haut an den Händen vor Verletzungen als auch Knochen, Sehnen und Bänder - und in der Hand bzw. in den Fingern sind viele Knochen, Sehnen und Bänder. Wer schon einmal versucht hat, ohne Boxhandschuhe auf einen Boxsack einzuschlagen, wird sicherlich eine schmerzliche Erfahrung gemacht haben. Je nach schwerer solcher Hand-Verletzungen kann die Heilung bis zu mehreren Monaten dauern.

Du fragst dich, für was braucht man Boxbandagen sonst noch? Bandagen reduzieren beim Boxen nicht nur das Verletzungsrisiko, sie tragen zudem zu einem besseren Halt deiner Boxhandschuhe bei. Außerdem saugen die Boxbandagen Schweiß auf, sodass dieser nicht in deine Boxhandschuhe eindringen kann - folglich verbesserst du mit Boxbandagen die Lebensdauer deiner Boxhandschuhe.

Welche Bandagen für das Boxen?

Die klassischen Boxbandagen bestehen aus Baumwolle. Dieses Material ist einerseits sehr saugfähig, sodass Schweiß optimal aufgenommen wird. Andererseits ist Baumwolle elastisch genug, um die Boxbandage ausreichend fest um die Hand und Finger zu wickeln, ohne dass man sich Haut und Gefäße eingeschnürt. Damit sind Boxbandagen aus Baumwolle weich - also angenehm zu tragen -, dehnbar und saugfähig. Mitunter gibt es auch Materialmischungen mit Baumwolle und einer synthetischen Faser, um die Elastizität der Bandagen zu erhöhen.

Boxbandagen von TUF WEAR
Boxbandagen von TUF WEAR
Tuf Wear
Boxbandagen halbelastisch

Die halbelastischen Boxbandagen aus 100 % Baumwolle bieten dir den idealen Schutz unter den Boxhandschuhen - ganz gleich, ob du am Boxsack trainierst oder mit dem Sparringpartner in den Ring steigst. Sie stabilisieren deine Handgelenke und schützen sie so vor Verletzungen. Dennoch sind die Boxbandagen weich genug für ein angenehmes Tragegefühl unter den Boxhandschuhen. 

  • 100 % Baumwolle, saugfähig und weich
  • halbelastisch für optimalen Sitz
  • Daumenschlaufe und Klettverschluss
  • Länge: 250 cm / 350 cm

TUF WEAR halbelastische Boxbandagen sind ideal für

  • Trainingseinheiten am Boxsack
  • Trainingsrunden mit den Pratzen / Jab Pads
  • Sparring
Zum Artikel

Wie lang müssen Bandagen sein?

Bei der Länge der Boxbandage kommt es vor allem auf die Größe deiner Hände und die Wickeltechnik an. Kleinere Hände benötigen weniger Material, größere Hände mehr. Bei der Wickeltechnik kannst du alle Finger einzeln bandagieren und erhältst dadurch maximale Sicherheit, benötigst aber auch sehr lange Boxbandagen.

Die Standard-Boxbandagen sind zwischen 2,5 und 4,5 m lang. Bandagen mit 2,5 bis 3,5 m Länge reichen in der Regel vollkommen aus. Die Breite der Bandagen liegt meist bei 5 cm.

Wie lang muss meine Boxbandage sein?
  • Für Kinder bis 2,5 m Länge.
  • Für Frauen bis 3,5 m Länge.
  • Für Männer bis 4,5 m Länge.

Boxerin bindet sich Boxbandage um das HandgelenkWie bindet man Boxbandagen?

Dank der Daumenschleife, über die die meisten Boxbandagen verfügen, wird dir das Binden erleichtert. Denn es erfordert einige Übungen, bis du die richtige Wickeltechnik für dich gefunden hast. Boxbandage binden:

  • Lege die Schlaufe um den Daumen, sodass die Bandage über deiner Handinnenfläche liegt. [Die Handinnenfläche zeigt zu dir.]
  • Ziehe die Bandage straff nach unten und wickle sie zweimal um das Handgelenk.[Zum Schluss liegt die Bandage wieder innen auf der Handfläche.]
  • Wickle die Bandage nun über den Handrücken um den kleinen Finger. [Die Bandage verläuft zwischen Ring- und kleinem Finger, zurück über den Handrücken um das Handgelenk herum. Die Bandage liegt nun wieder innen.]
  • Wiederhole diesen Vorgang für alle Finger (ausgenommen der Daumen). Beachte: Nach jedem Finger solltest du die Hand ein-zweimal zur Faust ballen, während du die Bandage straff hältst. So kannst du sichergehen, dass die Bandage optimal sitzt. [Nachdem du den Zeigefinger umwickelt hast, sollte die Bandage wieder innen auf deinem Handgelenk liegen.]
  • Drehe die Hand am besten so, dass du auf den Handrücken schaust, der Daumen zeigt nach unten. Nun wickelst du die Bandage einmal um das Handgelenk herum, ziehst sie zwischen Zeigefinger und Daumen straff und umwickelst einmal den Daumen. [Das freie Ende der Bandage verläuft nun von unten nach oben und liegt auf dem innenliegenden Handgelenk.]
  • Jetzt führst du die Bandage noch einmal zwischen Daumen und Zeigefinger entlang und wickelst abschließend die Bandage bis zum Ende um das Handgelenk.
"Damit dein Handgelenk ausreichend Stabilität erhält, solltest du das Ende der Boxbandage mehrere Male herumwickeln.”

Grundsätzliche Tipps zum Binden von Boxbandagen:

  • Nicht zu lasch, nicht zu fest: Deine Blutgefäße und Nerven dürfen niemals abgeschnürt sein. Fühlen sich deine Finger taub an, solltest du sofort lockerer wickeln. Die Bandage sollte aber an keiner Stelle zu locker sitzen.
  • Achte darauf, dass sich beim Binden keine Falten in der Bandage schlagen. Das könnte später unter dem Boxhandschuh sehr unangenehm werden.
  • Bewege beim Binden immer wieder die Finger und balle eine Faust. So merkst du sofort, ob du zu lasch oder zu fest gewickelt hast, und ob du deine Hand noch ausreichend bewegen kannst. Zieh die Bandage straff, während du eine Faust ballst.
  • Zum Abschluss mehrere Mal das Handgelenk umwickeln, damit es ausreichend fixiert ist, und den Klettverschluss schließen.

Kann man Boxbandagen waschen?

In der Regel ist das Waschen von Boxbandagen in der Waschmaschine kein Problem. Tatsächlich solltest du die Bandagen regelmäßig nach dem Training waschen, denn immerhin saugen sie sehr viel Schweiß auf. Wäschst du sie nicht, wird irgendwann ein unangenehmer Geruch entstehen, der im schlimmsten Fall auf deine Boxhandschuhe übergeht. Achte aber darauf, dass du einen Waschgang bis maximal 30°C wählst. Vor allem bei Boxbandagen mit Polyester-Anteil solltest du sie nicht zu heiß waschen.

  • Schließe vor dem Waschen den Klettverschluss, damit dieser nicht durch den Waschgang zu stark abgenutzt wird.
  • Stecke die Boxbandagen am besten in einen Wäschebeutel oder alternativ einen Kopfkissenbezug, um sie beim Waschen zu schonen - vor allem, wenn du sie zusammen mit anderen Kleidungsstücken wäscht. Reißverschlüsse oder Ähnliches können die Boxbandagen beschädigen.

Kunden fragen, wir antworten!

Bandagieren sich auch die Profis beim Wettkampf?

Auch Profiboxer bandagieren vor einem Kampf ihre Finger und Handgelenke. Allerdings werden diese beim Wettkampf in der Regel getaped - mit einem festen Tape, das nach dem Kampf einfach durchgeschnitten und weggeschmissen wird. Dies wird von den verschiedenen Boxverbänden vorgegeben.

Kann man nur mit Bandagen boxen?

Zu einem Training nur mit Boxbandagen können wir dir nicht raten. Du könntest dich verletzen, was dich für mehrere Wochen oder Monate außer Gefecht setzt. Zudem tut das Training ohne Boxhandschuhe schlichtweg weh und du kannst nicht deine volle Kraft in den Schlag setzen.

Gibt es Alternativen zu Boxbandagen?

Einige Sportartikelfirmen bieten ihren Kunden Innenhandschuhe für die Boxhandschuhe an, die man lediglich überziehen muss. Sie sind vergleichbar mit Fahrradhandschuhen. Zu empfehlen sind sie nicht unbedingt, da das Material nach intensiver Beanspruchung ausleiern und damit keinen zuverlässigen Schutz bieten kann. Boxbandagen kannst du hingegen immer individuell, fest und sicher um die Hand wickeln.

Darf man Boxbandagen bügeln?

Boxbandagen zu bügeln, ist für gewöhnlich nicht notwendig. Nach dem Trocknen kannst du sie einfach straff aufrollen und dabei leicht in Form ziehen. Wenn du die Bandagen bügelst, dann nur auf niedriger Temperatur, damit das Material keiner hohen Hitze ausgesetzt ist und sich verzieht.

Foto von Koolshooter und Pavel Danilyuk auf Pexels

Älterer Post Neuerer Post