★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
Carrito 0

Boxsack kaufen leicht gemacht: Hier findest du die richtigen Tipps!

Boxsack

Großer Ratgeber: So findest du den richtigen Boxsack!

Ob du dir einen Boxsack für zuhause kaufen möchtest oder generell über Boxsäcke informieren möchtest, wirst du schnell feststellen, dass es unterschiedliche Modelle, Größen und Gewichtsklassen beim Boxsack gibt. Da fällt die Entscheidung gar nicht so leicht. Wir verraten dir, worauf du beim Kauf eines Boxsacks achten solltest und geben dir hilfreiche Tipps, um den für dich passenden Boxsack zu finden.

Was du in diesem Beitrag erfährst:

  • Was Boxen zu einem idealen Sport macht!
    • Was dir ein Boxsack beim Training bringt!
    • Wie sich Boxsäcke unterscheiden!
    • Wie du den richtigen Boxsack findest!
    • Was ein guter Boxsack kostet!
    • Wie du am Boxsack richtig trainierst!

    Boxen ist ein beliebter Sport

    Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, mit dem Boxen anzufangen. Boxen ist ein anspruchsvoller Ganzkörper-Sport, der dir nicht nur hilft, Gewicht zu verlieren, sondern vor allem deinen Körper zu definieren und Muskelmasse aufzubauen. Du beanspruchst nicht nur deine Fäuste und Arme beim Boxen, sondern musst den gesamten Körper einbringen; dich drehen, in Deckung gehen, die Beine bewegen. So werden auch Rücken, Bauch und Beine beansprucht. Das ist unglaublich herausfordernd und verbrennt viele Kalorien. Schon nach 30 Minuten Boxtraining hast du zwischen 300 und 400 Kalorien verbrannt. Gleichzeitig kannst du eine Menge Stress und Anspannung abbauen, wenn du dich so auspowerst.

    Beim Boxen wirst du aber nicht nur körperlich gefordert, sondern vor allem auch mental. Du musst schnell die richtigen Schlagkombinationen anwenden, aufmerksam bleiben und zum richtigen Zeitpunkt in Deckung gehen. Gleichzeitig musst du Kopf, Arme und Beine koordinieren, um nicht getroffen zu werden, aber präzise und schnell genug sein, um selbst einen Treffer zu landen. Um im Boxen Erfolge zu erzielen, musst du konzentriert und diszipliniert sein. Du lernst ein sehr gutes Körpergefühl, entwickelst Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

    Was bringt mir ein Boxsack?Boxen ist ein anspruchsvoller Sport

    Der Boxsack ist eines der wichtigsten Trainingszubehöre beim Boxen. Am Boxsack wirst du die ersten Grundtechniken beim Schlagen festigen, deine Ausdauer trainieren und Kraft aufbauen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du Anfänger oder Profi bist: Ein Training ohne Boxsack ist nicht möglich. Das Beste am Boxsacktraining: Du brauchst nicht zwingend einen Trainingspartner, sondern kannst wunderbar alleine am Boxsack deine Schlagtechniken, Ausdauer und Kraft trainieren. Daher ist der Boxsack auch ein sehr beliebtes Fitnessgerät für die eigenen vier Wände.

    Was ist der richtige Boxsack für mich?

    Auch, wenn du nur hobbymäßig boxen möchtest und nicht an Sparring oder Wettkämpfen interessiert bist, ist es nicht egal, an welchem Boxsack du trainierst. Es gibt viele verschiedene Boxsack-Modelle, die sich in einigen Faktoren unterscheiden. Das wirkt sich nicht nur auf ein Training aus und wie effektiv dieses ist, sondern beispielsweise auch auf die Langlebigkeit des Boxsackes und die Kosten für einen Boxsack. Nachfolgend findest du die Hauptmerkmale, in denen sich Boxsäcke unterscheiden.

    Form: Welche Modelle gibt es bei Boxsäcken?

    Für einen sehr offensichtlichen Unterschied bei den Boxsäcken sorgt die Form. Zu den klassischen Boxsäcken gehören die hängenden Boxsäcke, auch Heavy Bags genannt. Sie verfügen über eine zylindrische, gleichmäßige Form. Sie werden in der Regel an der Zimmerdecke oder einem Balken mit entsprechender Halterung befestigt. Ebenfalls zu den hängenden Boxsäcken zählt auch der sogenannte Angle Bag - ein Boxsack mit leichter Rundung im oberen Bereich, sodass eine realistische Nachahmung des menschlichen Oberkörpers entsteht. Du kannst am Angle Bag nicht nur Jabs und Hooks trainieren, sondern vor allem Uppercuts. Alternativ zu den hängenden Boxsäcken gibt es auch Standboxsäcke mit einem Standfuß oder Ständer. Diese Boxsäcke bieten unserer Erfahrung nach aber nur Vorteile hinsichtlich des Platzbedarfs. Zudem musst du hier keine Löcher in die Zimmerdecke bohren. Wenn du jedoch wirklich effektiv trainieren möchtest und auch harte Schläge auf dem Boxsack landen willst, empfehlen wir dir einen hängenden Boxsack.

    Neben den großen Boxsäcken gibt es auch kleinere Modelle wie die Abrissbirne, auch Big Berta genannt, die kleine Abrissbirne sowie den Speed Ball und Doppelend-Ball. Dies sind alles Boxsäcke, die unserer Ansicht nach vor allem für fortgeschrittene Boxer geeignet sind, da du die verschiedenen Schlagtechniken in jedem Fall beherrschen solltest.

    Möchtest du mehr über die verschiedenen Modelle erfahren, empfehlen wir dir diesen Beitrag aus unserem Blog.

    Größe: Wie groß muss ein Boxsack sein?

    Boxsäcke gibt es in unterschiedlichen Größen. Das bezieht sich einerseits auf die Länge, andererseits auf den Durchmesser des Boxsackes, der wiederum von der Länge und dem Gewicht abhängig ist. Beim klassischen Boxen liegt der Fokus auf Schlägen oberhalb der Gürtellinie, sodass man für gewöhnlich an eher kleineren Boxsäcken trainiert. Hier bewegen sich die Größen zwischen 80 und 150 cm - je nach Körpergröße des Boxers, wobei viele Boxer an einem ca. 120 cm langen Boxsack boxen. Ab 150 cm sind die Boxsäcke sehr lang, sodass man hier Schlag- und Tritttechniken üben kann. Das ist vor allem im Kickboxen oder ähnlichen Kampfsportarten wichtig.

    Gewicht: Wie schwer muss ein Boxsack sein?

    Das Gewicht des Boxsacks liegt meist zwischen 15 und 50 kg. Es gibt aber auch Boxsäcke mit 60 kg und mehr sowie Boxsäcke mit weniger Gewicht, die dann für Kinder geeignet sind. Grundsätzlich steigt mit dem Gewicht des Boxsack auch die Anforderung des Trainings. Je intensiver du trainieren möchtest, umso schwerer sollte der Boxsack sein. Was du in Bezug auf das Gewicht des Boxsacks außerdem wissen musst, erklären wir dir weiter unten in unseren Tipps zum Kauf eines Boxsacks.

    Material: Aus welchem Material bestehen Boxsäcke?

    Bei den meisten Anbietern wirst du Boxsäcke aus Kunstleder oder Naturleder finden. Dies sind die Materialien, die sich im Boxsport seit vielen Jahren bewährt haben und die eine hohe Lebensdauer auch bei intensiver Nutzung versprechen. Mittlerweile gibt es auch Boxsäcke aus textilen Stoffen wie Nylon oder Polyester. Allerdings können diese Materialien unserer Erfahrung nach keinen harten Schlägen standhalten - nicht auf Dauer. Das Obermaterial reißt und beschädigt im schlimmsten Fall auch deine Boxhandschuhe. Kunstleder und echtes Leder sind die deutlich bessere Wahl beim Obermaterial des Boxsacks.

    Füllung: Womit sind Boxsäcke gefüllt?

    Zwar bezeichnet man Boxsäcke gerne auch als Sandsäcke, weil sie früher mit Sand gefüllt waren. Heute hat sich aber ein anderes Füllmaterial durchgesetzt: Stoffreste. Sand wird sehr hart, je öfter man auf ihn einschlägt. Stoffreste verdichten sich aber, bleiben aber dennoch weich und verringern dadurch das Verletzungsrisiko beim Boxtraining.

    Was für einen Boxsack brauche ich? Tipps für deinen Boxsack-Kauf!

    Nun weißt du, dass sich Boxsäcke in Form, Größe, Gewicht und Material - innen wie außen - unterscheiden. Mit diesen Informationen musst du natürlich auch etwas anfangen können. Daher haben wir dir einige Tipps zusammengefasst, die du vor dem Kauf eines Boxsacks beherzigen solltest:

    Tipp #1 Wenn du dich für ein Modell entscheiden willst, überlege dir zunächst, welche Trainingsziele du verfolgst und frage dich, auf welchem Level du bereits boxst. Ein Heavy Bag oder Angle Bag ist ein gutes Allrounder-Modell. An einer Abrissbirne oder einem Speed Ball kannst du hingegen gezielt bestimmte Schläge / Fähigkeiten trainieren. Hierfür benötigst du jedoch eine gewisse Grundfähigkeit im Boxen.

    Tipp #2 Bei der Länge des Boxsacks kannst du dich an dieser Faustformel orientieren - vorausgesetzt, du nutzt den Boxsack nur für Faustschläge: Damit der Boxsack optimal pendelt, solltest du ihn mittig treffen. Davon ausgehend, kannst du in Abhängigkeit von deiner Körpergröße berechnen, wie groß der Boxsack sein sollte. Die meisten Boxer boxen an einem ca. 120 cm langen Boxsack. Wenn du auch Tritttechniken ins Training einbauen möchtest, wähle einen mindestens 150 cm langen Boxsack.

    Tipp #3 Auch für das Gewicht des Boxsacks gibt es eine Faustformel zur Orientierung: Der Boxsack sollte mindestes ein Drittel, höchstens zwei Drittel deines Körpergewichts wiegen. Leichte Boxsäcke pendeln mehr, sodass du dich viel bewegen musst, gleichzeitig aber wenig Kraft aufwenden musst. Leichte Boxsäcke eignen sich daher auch ideal zum Cardio-Workout. Für schwere Boxsäcke benötigst du eine entsprechende Schlagkraft; sie pendeln weniger stark, sodass du auf jeden Fall intensiv an deiner Ausdauer arbeiten kannst.

    Tipp #4 Egal, was moderne Boxsäcke versprechen: Beim Material solltest du lieber bei Kunstleder oder Leder bleiben. Diese beiden Materialien haben sich wirklich bewährt - sowohl auf der Hobby- als auch Profi-Ebene. Für welches Material du dich entscheidest, ist oftmals eine Glaubensfrage (echtes Leder gilt als sehr hochwertig, Kunstleder ist hingegen frei von Tierleid), aber auch eine Frage des Geldes. Als Naturprodukt ist Leder schlichtweg teurer als Kunstleder.

    Was kostet ein guter Boxsack?

    Wenn du dir für das Training zuhause einen Boxsack anschaffen möchtest, sollte dir bewusst sein, dass es keine gute Qualität für 50 oder 60 Euro gibt. Boxsäcke, die 100 Euro und weniger kosten, sind unserer Erfahrung nach “rausgeschmissenes Geld”. Die Verarbeitung ist oftmals sehr schlecht, sodass teilweise schon die Nähte vor dem ersten Gebrauch geplatzt sind. Wie viel ein guter Boxsack kostet, liest du hier.

    Boxsack kaufen - unsere Empfehlungen für dich!

    PU Winkelboxsack 3ft 
    Mit einer Länge von 102 cm und einem Gewicht von ca. 28 kg ist der PU Winkelboxsack ein guter Allrounder - insbesondere für Anfänger, die sich auf Kopf- und Oberkörperschläge fokussieren.
    PU Winkelboxsack TUF WEAR 3ft
    Tuf Wear
    PU Angle Bag 3ft

    Die für den Winkel-Boxsack typische Form ermöglicht es dir, sehr realistisch zu trainieren. Das gilt insbesondere für Aufwärtshaken. Das Obermaterial aus Kunstleder zeichnet sich durch eine hohe Belastbarkeit aus. Dank der einfachen Pflege ist das PU-Material besonders unkompliziert.

    TUF WEAR PU Winkel-Boxsack (3ft) ist ideal für

    • Ausdauer- und Koordinationstraining
    • Reaktions- und Schnelligkeitstraining
    • Verbesserung von Schlagkraft und Schlagkombinationen
    • Möglichst realistische Trainingseinheiten
    Zum Artikel
    PU Quilted Boxsack 4ft
    Mit einer Länge von ca. 122 cm und einem Gewicht von 42 kg ist der PU Quilted Boxsack ein gutes Modell für ambitionierte Boxer, die gerne mehr Schlagkraft und Ausdauer entwickeln möchten.
    PU Quilted Boxsack 4ft
    Tuf Wear
    PU Quilted Boxsack 4ft

    Dieser Boxsack ist aus Kunstleder gearbeitet, das deinen harten Schlägen zuverlässig standhält. Zusammen mit der sorgfältigen Verarbeitung ist dir ein Boxsack garantiert, an dem du lange Zeit viel Freude haben wirst. Mit einem Gewicht von 42 kg und einer Länge von 122 cm ist der TUF WEAR Boxsack PU Quilted 4ft die passende Wahl für groß gewachsene und schwere Boxer und all jene, die nach einem Boxsack für ein anspruchsvolles Training suchen.

    TUF WEAR Boxsack PU Quilted 4ft ist ideal für

    • Klassisches Boxtraining aller Art
    • Geeignet für größere Personen
      Zum Artikel
      Echtleder Boxsack Gigantor 
      Wer als großer, starker Boxer ein Boxtraining auf hohem Niveau leisten möchte, findet in dem 65 kg schweren Gigantor genau den richtigen Gegner.
      Gigantor TUF WEAR Boxsack Echtleder Classic Brown
      Tuf Wear
      Echtleder Gigantor Boxsack 137 cm

      In der Classic Brown Kollektion von TUF WEAR ist dies wahrlich der Gigantor unter den Boxsäcken - mit 137 cm Länge und 65 kg Gewicht. Für das Obermaterial wurde hochwertiges Rindsleder verarbeitet, das dem Boxsack nicht nur edel aussehen lässt, sondern auch edel macht - langlebig, reißfest, robust! 

      TUF WEAR Boxsack Gigantor 137 cm in Classic Brown ist ideal für

      • Klassisches Boxtraining für große Boxer (Schwergewicht)
      • Ausdauer- und Konditionstraining
      • Verbesserung der Schlagkraft
      Zum Artikel
      PU Standard Boxsack 182 cm
      Sehr groß gewachsene Boxer, die neben Schlagtechniken auch unbedingt Trittkombinationen üben möchten, werden sich an dem PU Standard Boxsack mit seiner Länge von 182 cm ideal abarbeiten können.
      Tuf Wear
      PU Standard Boxsack 182 cm

      Mit dem PU Boxsack Standard (6ft) bekommst du wahrlich einen super-langen Heavy Bag. Denn der Boxsack misst stolze 182 cm in der Länge. Dadurch kannst du ideal Schlag- und Trittkombinationen perfektionieren. Die Verbindung aus Kunstleder und einer dünnen PU-Beschichtung machen den PU Boxsack Standard (6ft) sehr widerstandsfähig. Das Obermaterial ist robust und beständig.

      TUF WEAR PU Boxsack Standard (6ft) ideal für

      • Klassisches Boxtraining (große Boxer)
      • Kickboxen und Muay Thai Boxen
      • Free Fight
      • Fitness Boxtraining für Zuhause
      Zum Artikel

      Kunden fragen, wir antworten!

      Was sind die wichtigsten Kriterien beim Boxsack?

      Beim Kauf des Boxsacks solltest du vor allem darauf achten, dass Größe und Gewicht zu dir, deinem Trainingslevel und deinen Zielen passen.

      Wo gibt es Boxsäcke zu kaufen?

      Du bekommst Boxsäcke online, aber auch vereinzelt in Sportausstattungsgeschäften. Hier kann es jedoch sein, dass die Auswahl nicht so groß ist, weil die Geschäfte nicht so viel Platz bereitstellen können. Mehr Auswahl hast du hingegen online.

      Welcher Boxsack ist gut für Anfänger?

      Wenn du als Anfänger einen Boxsack kaufst, sollte er eher leichter als schwerer sein. So kannst du die Grundtechniken erlernen und nach und nach deine Kondition und Schlagkraft verbessern.

      Wie füllt man einen Boxsack?

      Solltest du einen Boxsack ohne Füllung gekauft haben, musst du ihn zuhause selbst befüllen. Unserer Erfahrung nach eignet sich Stoff am besten zur Füllung für Boxsäcke. Du gibst einfach nach und nach etwas mehr Füllung in den Boxsack. Anschließend kannst du den Boxsack einige Zeit hängen lassen, damit die Füllung nach unten durchrutscht. Nach einigen Trainingseinheiten kannst du noch etwas Füllung hinzugeben.

      Wie befestigt man einen Boxsack?

      Damit ein Boxsack frei schwingt und du ordentlich trainieren kannst, solltest du den Boxsack idealerweise an der Zimmerdecke bzw. einer Halterung am Balken mit Hilfe einer Haken-Kette befestigen. Diese ist erhältst du teilweise mit dem Boxsack zusammen.

      Wie boxe ich richtig am Boxsack?

      Beim Training am Boxsack kommt es nicht immer darauf an, mit voller Kraft einzuschlagen. Je nach Trainingsziel verfolgst du unterschiedliche Ansätze - Schnelligkeit, Präzision oder Schlagkraft. Wichtig ist aber stets, dass dein Handgelenk gerade bleibt und nicht abgeknickt ist.

      Brauche ich Boxhandschuhe für den Boxsack?

      Ja, unbedingt. Egal, wie weich die Füllung des Boxsacks ist, ein Verletzungsrisiko besteht immer. Vor allem deine Finger und Handgelenke können bei einem falschen Treffer auf dem Boxsack verletzt werden. Insbesondere bei Anfängern besteht das Risiko, da sie die richtigen Schlagtechniken erst noch lernen müssen und den Boxsack nicht immer korrekt treffen.

       

      Foto von Cotton Bro und Ron Lach auf Pexels


      Publicación más antigua Publicación más reciente