★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
Warenkorb 0

Trainingstipps Boxen: Wie boxe ich am Doppelendball?

Boxen

Übungen für Anfänger mit dem Doppelendball

Der Doppelendball ist ein ideales Trainingsgerät für das Boxen in den eigenen vier Wänden. Mit den richtigen Tipps kannst du an ihm deine Schlagkraft, Ausdauer und Reaktionsfähigkeit Tag für Tag verbessern.

Was du in diesem Beitrag erfährst:

  • Für welche Trainingsziele der Doppelendball geeignet ist
  • Wie du den Doppelendball richtig montierst
  • Welche Übungen am Doppelendball für Anfänger ideal sind

Was ist ein Doppelendball?

Ein Doppelendball bezeichnet im Boxsport einen kleinen Ball, der an zwei Gummibändern befestigt ist - jeweils oben und unten. Die Gummibänder werden an der Decke und am Boden befestigt, sodass der Doppelendball auf einer guten Schlaghöhe hängt (meist Kopfhöhe). Durch die Spannung auf den Gummibändern und das geringe Eigengewicht agiert der Doppelendball sehr ähnlich wie ein realer Gegner, sodass du unbedingt schnell und präzise sein musst. Das macht dein Training noch realistischer und effektiver, aber auch sehr viel anspruchsvoller als an einem normalen Boxsack oder einer Big Berta, die im Verhältnis zum Doppelendball eher träge pendeln.

Was trainiert man an einem Doppelendball?

Da sich der Doppelendball deutlich schneller bewegt als andere Boxsäcke, kannst du an diesem Gerät vor allem deine Schnelligkeit verbessern. Um schnelle Treffer landen zu können, musst du zunächst am Timing, an deiner Präzision und deiner Reaktionsfähigkeit arbeiten. All dies baust du nach und nach auf, wenn du mit dem Training am Doppelendball beginnst. Eine wichtige Voraussetzung für das effektive Training am Doppelendball ist eine funktionierende Hand-Auge-Koordination.

Mit dem Doppelendball trainierst du:

  • eine bessere Koordination zwischen Hand und Auge
  • das Timing deiner Schläge
  • die Treffgenauigkeit deiner Schläge
  • deine Reaktionsfähigkeit auf die Bewegungen des “Gegners”
  • deine Fähigkeit, schnelle Schläge auszuteilen

Den Doppelendball richtig anbringen

Um am Doppelendball trainieren zu können, benötigst du in der Decke und im Boden eine Verankerung oder einen Haken, um die Gummiseile einspannen zu können. Verwende unbedingt eine feste Vorrichtung, um den Boxball zu befestigen. Du wirst beim Training feststellen, dass der Doppelendball je nach Spannung auf den Seilen und Schlagkraft stark zurückfedert. Bei einer locker sitzenden Montage würde die Konstruktion schnell aus der Verankerung fliegen und möglicherweise zu Verletzungen führen. Achte außerdem darauf, dass du den Boxball auf Schlaghöhe triffst

Was ist beim Setup des Doppelendballs zu beachten?

  • Wähle einen Aufhängungsort, an dem du ausreichend Platz hast und dich 360° um den Boxball herum bewegen kannst.
  • Als Anfänger solltest du die Gummibänder unter hoher Spannung befestigen. Dadurch pendelt der Ball weniger stark und du kannst ihn nach einem Treffer leichter anvisieren.
  • Bist du geübter am Doppelendball kannst du die Seile etwas lockerer aufhängen und dadurch den Anspruch des Trainings steigern.
  • Auch der Luftdruck des Balls wirkt sich auf sein Verhalten nach einem Schlag aus: Ein Ball mit hohem Luftdruck kommt sehr schnell zurück, du musst außerdem präziser schlagen. Als Anfänger kannst du daher mit etwas weniger Luftdruck im Ball beginnen und dich langsam steigern.
  • Über die Größe des Doppelendballs kannst du ebenfalls den Schwierigkeitsgrad deines Trainings variieren. Denn je größer der Ball ist, umso leichter kannst du ihn treffen.

Doppelendball: Übungen für Anfänger

Im ersten Schritt muss man ein Gefühl für den Ball und sein Pendelverhalten bekommen. Wie reagiert er, wenn du leicht schlägst? Wie, wenn du hart schlägst? Auch die Position deines Treffers wirkt sich auf das Pendelverhalten des Boxballs aus. Versuche ihn zunächst mit geraden Schlägen zu treffen. Den Ball genau dann erneut zu treffen, wenn er auf dich zurückkommt, ist für viele Anfänger Herausforderung genug. Wenn dir das gelingt, kannst du die Distanz zum Ball sowie deine Schlagkraft variieren. Dass du den Ball präzise triffst, erkennst du daran, ob er zur Seite hin ausbricht. Je gerader du den Ball triffst, umso gerader kommt er zu dir zurück.

Sobald du den Doppelendball mit deinen Händen sicher treffen kannst und ein gutes Gefühl für seine Reaktionen hast, kannst du das Trainingsniveau anheben. Zum Beispiel mit folgenden Übungen:

  • Trainiere zwei oder drei Schläge hintereinander - beginne mit der Führhand, dann die Schlaghand.
  • Trainiere beide Hände im Wechsel - Führhand und Schlaghand, also Jab und Cross hintereinander.
  • Versuche nun beide Hände mit je zwei Schlägen einzusetzen, also 2 x Jab, 2 x Cross.
  • Baue immer mehr Varianten in das Training ein: Zum Beispiel kannst du die Distanz ändern oder deine Schlagkraft variieren.

Wenn du dich in diesen Übungen am Doppelendball sicher fühlst, kannst du noch den Seitwärtshaken in deine Schlagkombinationen aufnehmen. Hierbei musst du beachten, dass der Boxball nun seitlich ausbricht und sein Pendelverhalten noch einmal ganz anders wird. Teste dich Schritt für Schritt heran und beginne zunächst mit einzelnen Seitwärtshaken aus verschiedenen Distanzen und mit unterschiedlich hoher Schlagkraft, um die Reaktionen des Balls kennenzulernen.

Wie kannst du dein Doppelendball-Training intensiveren?

Du fühlst dich sehr sicher am Doppelendball und hast viele Stunden mit den Anfänger-Übungen verbracht? Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, dein Solotraining an dem Boxball auf ein neues Level zu heben:

  • Du kannst die Gummibänder lockerer stellen, um das Pendelverhalten des Balls zu erhöhen. Das erhöht die Schwierigkeit, den Ball zu treffen.
  • Du kannst einen kleineren Ball verwenden. Das erhöht ebenfalls die Schwierigkeit, den Ball zu treffen und verbessert deine Schlaggenauigkeit.
  • Du kannst ohne Handschuhe am Doppelendball trainieren (aber mit Boxbandagen). Da du nun weniger Trefferfläche hast, wird es schwieriger, den Ball zu erwischen. Und weil der Doppelendball in der Regel nur ein Gewicht von ein bis zwei Kilogramm hat, ist das Verletzungsrisiko ohne Boxhandschuhe nicht so groß.

Kunden fragen, wir antworten!

Eignet sich der Doppelendball für Anfänger?

Du solltest deine ersten Schlagversuche nicht an einem Doppelendball probieren. Aber nach ein wenig Training eignet sich der Boxball gut für Anfänger, um an verschiedenen Fertigkeiten für das Boxen zu arbeiten.

Wie groß sollte ein Doppelendball sein?

Die meisten Boxbälle haben eine Größe zwischen 20 und 30 cm, ähnlich wie der Kopf eines Menschen.

Wie schwer ist ein Doppelendball?

Da man an einem Doppelendball vor allem die Schlaggeschwindigkeit trainiert, darf er nicht allzu schwer sein. Maximal ein bis zwei Kilogramm ist ein ideales Gewicht.

Wie befestigte ich den Doppelendball sicher?

Befestige die Gummibänder ausschließlich an fest verschraubten Verankerungen oder Haken in der Decke und im Boden, damit der Boxball keinesfalls aus der Montage fliegt.

Foto von Los Muertos Crew auf Pexels

Älterer Post Neuerer Post