★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
★ Kostenloser Versand in DE ★ Kauf auf Rechnung ★ 5 % Rabatt - Code: Tufwear5
Warenkorb 0

Gewicht beim Boxsack: Wie viel Kg muss ein Boxsack haben?

Boxsack

Wie viel kg darf ein Boxsack haben?
Ob du mit dem Boxen im Studio oder Gym starten möchtest oder dir zuhause eine kleine Boxbude einrichten willst: Wenn du dich fragst, wie viel Gewicht ein Boxsack idealerweise haben sollte, bist du hier genau richtig!

Wie viel wiegt ein Boxsack?

Das Gewicht des Boxsacks ist, neben der Größe und der Form, eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl. Es reicht aber nicht, dass du dich beim Gewicht des Boxsacks an Durchschnittswerten oder der Empfehlung eines Freundes orientierst. Du solltest sehr genau schauen, was du trainieren möchtest - und dabei auf deine individuelle, körperliche Konstitution achten. Boxsäcke gibt es zum Glück in unterschiedlichen Gewichtsklasse, sodass jeder Boxer und jede Boxerin genau den richtigen Boxsack findet. Das individuelle Körpergewicht spielt immer eine große Rolle bei der Auswahl des Boxsacks, aber grundsätzlich kann man sich an folgenden Richtwerten für die Kilogramm beim Boxsack orientieren:

 

  • Boxsäcke bis 25 kg eignen sich für sehr leichte Menschen oder für einfaches Fitness- und Cardiotraining.
  • Boxsäcke bis 30 kg eignen sich für Menschen mit bis zu 60 kg Körpergewicht und ein moderates Fitness- und Cardiotraining.
  • Boxsäcke bis 40 kg eignen sich für Menschen mit bis zu 80 kg Körpergewicht und ein anspruchsvolles Training.
  • Boxsäcke über 50 kg eignen sich für Menschen ab 80 kg Körpergewicht und ein sehr intensives Training.

Wie schwer sollte ein Boxsack für Anfänger sein?

Wenn du jetzt bereits wissen willst, wie schwer ein Boxsack für Anfänger sein sollte, kannst du einen Blick auf die obige Liste werfen. Boxsäcke bis 25 kg sind ein gutes Einstiegsgewicht für Anfänger. Aber Genaueres erfährst du später mehr… …denn zunächst möchten wir dir noch die Entscheidungskriterien aufzeigen, die beim Gewicht des Boxsacks von Bedeutung sind.

 

Entscheidungshilfe: Wie schwer muss ein guter Boxsack sein?

Wie schwer ein Boxsack sein sollte, hängt von einigen Faktoren ab. Frage dich daher:

 

  • Was möchtest du am Boxsack trainieren? Schnelligkeit, Schlagkraft?!
  • Auf welchem Fitnesslevel bist du? Wie hoch ist deine Schlagkraft?
  • Wie schwer bist du selbst?
Um nun in der Frage “Wie schwer darf ein Boxsack sein?” weiterzukommen, solltest du noch wissen, dass ein Boxsack je nach Gewicht anders auf deine Schläge und Schlagtechniken reagiert. An einem leichten Boxsack kannst du vor allem Schnelligkeit und Koordination trainieren, da ein Boxsack mit geringem Gewicht stark pendeln wird. Du musst also mit hoher Reaktionsfähigkeit arbeiten. Möchtest du hingegen deine Ausdauer und Schlagkraft verbessern, ist ein schwerer Boxsack von Vorteil. Er pendelt weniger stark und du kannst besser gezielt schlagen.

 

Außerdem: Für einen schweren Boxsack brauchst du mehr Schlagkraft; ergo Muskelkraft! Aber: Bei diesen Überlegungen darfst du nicht dein eigenes Körpergewicht vergessen. So solltest du die Faktoren “leichter Boxsack” / “schwerer Boxsack” immer in Abhängigkeit zu deinem Körpergewicht betrachten. Für einen Boxer mit 90 kg Körpergewicht ist Boxsack mit 25 kg viel zu leicht, selbst dann, wenn er seine Schnelligkeit verbessern möchte. Ihm wird der leichte Boxsack nur so um die Ohren fliegen.

 

Wie schwer darf ein Boxsack nun sein?

Theoretische Erklärungen helfen dir sicherlich nicht wirklich weiter. Daher möchten wir dir hier ein paar Tipps zum Gewicht des Boxsacks mitgeben:

 

  • 1. Wähle einen leichten Boxsack, wenn du gerade mit dem Training beginnst, noch nicht viel Schlagkraft besitzt, ein geringes Körpergewicht hast oder in erster Linie Schnelligkeit und Koordination trainieren möchtest. Der Boxsack sollte zwischen 25 und 50 % deines Körpergewichts wiegen. Damit ist auch die Frage beantwortet “Wie schwer sollte ein Boxsack für Anfänger sein?”
  • 2. Wähle einen schweren Boxsack, wenn du bereits eine hohe Schlagkraft aufgebaut hast, ein höheres Körpergewicht hast, anspruchsvoll trainieren willst und an deiner Ausdauer arbeiten möchtest. Der Boxsack sollte zwischen 50 und 75 % deines Körpergewichts wiegen.
Boxsäcke für das Boxtraining - Unsere Empfehlung
Pu Boxsack Standard TUF WEAR
Tuf Wear
PU Boxsack Standard (4ft)

Mit einer Länge von ca. 122 cm (4ft) und einem Gewicht von 28 kg ist der PU Boxsack ein echter Standard im Training mit dem Boxsack. Er eignet sich ideal für Menschen bis 60 kg Körpergewicht - insbesondere Anfänger und Boxer, die schnelle Schläge trainieren möchten. 

Zum Artikel
Balboa Jumbo Boxsack 40 kg
Tuf Wear
Balboa Jumbo Boxsack (4ft)

Der Balboa Jumbo Boxsack ist ebenfalls ca. 122 cm lang. Mit einem Gewicht von 40 kg aber deutlich schwerer. Er trägt seinen Beinamen "Jumbo" also zurecht. Das macht ihn zum idealen Boxsack für Menschen bis 80 kg Körpergewicht. 

Zum Artikel
Gigantor Boxsack TUF WEAR Classic Brown
Tuf Wear
Gigantor Classic Brown 65 kg

Ja, das ist wahrlich ein gigantischer Boxsack: 137 cm lang und stolze 65 kg schwer. Wenn du zu den Boxern im Schwergewicht gehörst oder einfach deine Grenzen beim Schlagkrafttraining ausloten möchtest, ist dies die richtige Wahl für deinen Boxsack. 

Zum Artikel
Ganz pragmatisch gesagt, könntest du nun auch alle unsere Tipps wieder über Bord werfen: Denn am Ende muss die Zimmerdecke oder der Balken, an dem du den Boxsack befestigen möchtest, das Gewicht halten können. Stelle also in jedem Fall vor dem Kauf deines Boxsacks fest, ob die Konstruktion ausreichend tragfähig ist. ;-)

Beim Kauf eines Boxsacks musst du nicht nur eine Antwort auf die Frage “Wie viel kg braucht ein Boxsack?” finden, sondern auch auf andere, zum Beispiel: Welche Größe sollte ein Boxsack haben? Der Antwort auf diese Frage haben wir einen eigenen Beitrag gewidmet, da auch hier einige Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Foto von KoolShooters auf Pexels

Älterer Post Neuerer Post